Psychologische Grundlagen derMitarbeiterführung

    Psychologische Grundlagen der Mitarbeiterführung

    Ein Fall aus der Praxis

    In der Abteilung hat sich eine gewisse Lässigkeit eingeschlichen:

    Die Schutzhelme und die Schutzbrillen werden nicht mehr getragen. Es passiert ein Unfall, ein Mitarbeiter wird am Auge verletzt. Der Meister ruft die beiden Gruppenleiter zu sich und stellt sie zur Rede: Sie seien für die Sicherheit verantwortlich und sie hätten ihre Aufsichtspflicht verletzt. Die beiden erklären, dass es sich hier um eine bedauerliche Ausnahme handle, dass das bestimmt nicht wieder vorkommen wird und dass die Schutzbrillen deshalb nicht gern getragen würden, weil sie die Sicht und damit die Arbeitsqualität beeinträchtigten.

    Nach diesen Erklärungen ist der Meister entspannter, er bietet den beiden einen Stuhl an, bestellt Kaffee und unterhält sich mit ihnen über die Firma. Zwei Monate später ereignet sich wieder ein Unfall, diesmal verletzt sich ein Mitarbeiter so schwer am Kopf, dass die Wunde genäht werden muss; er hatte keinen Schutzhelm auf.
     

    • Wer lernt da was von wem?

    • Welche Verstärker sind im Spiel?

    • Was tun, um das Sicherheitsverhalten in der Abteilung nachhaltig zu verändern?

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.