Psychologische Grundlagen derMitarbeiterführung

    Psychologische Grundlagen der Mitarbeiterführung

    Trainingskonzept


    Das Konzept beruht auf zwei Erfahrungstatsachen:

    • Die Vermittlung der gerade modernen Führungstheorie oder Managementtechnik – es gibt deren einige Duzend, die je nach Mode mal auftauchen und dann wieder verschwinden – hilft wenig bei der Bewältigung praktischer Probleme im Führungsalltag. Wesentlich hilfreicher ist es, konkrete Führungsfälle als Ausgangspunkt zu nehmen und daran die Grundlagen menschlichen Verhaltens und der Führung von Menschen zu vermitteln.

    • Wie einleuchtend auch immer diese Wissensvermittlung ist, sie hat geringe Chancen, zur Kompetenz zu werden, wenn sie nicht hin und wieder aufgefrischt wird. Der effektivste Weg, dies zu tun, ist die Intervision, die gemeinsame Arbeit am konkreten Fall.

    Das Führungstraining findet daher auf zwei sich ergänzenden Wegen statt:

    1) Training in Kleingruppen (maximal 10 Personen)

    • eingangs anhand ausgewählter konkreter Führungsfälle aus früheren Führungstrainings, die in anonymisierter Form zur Diskussion gestellt und mit psychologischem Grundlagenwissen über Menschenführung unterfüttert werden,

    • dann anhand von Führungsfällen aus dem Teilnehmerkreis.

    Dieses Training erstreckt sich über mehrere Termine (maximal 3 Stunden pro Termin). Jeder Termin endet mit Hinweisen und Wünschen der Teilnehmer für den nächsten Termin. Das Kompetenzerleben der Teilnehmer bestimmt das Trainingsende.

    2) Moderierte Intervisions-Plattform

    Auf einer von OPuS moderierten Intervisions-Plattform können bei Bedarf anonym aktuelle Führungsfälle und –probleme vorgestellt werden. Die Mitglieder der Plattform erörtern diese Fälle, machen Lösungsvorschläge, die wiederum diskutiert werden. Wann immer Bedarf besteht, kann psychologisches Wissen angefordert werden, um in der Lösung des jeweiligen Führungsproblems weiterzukommen.

    Zielgruppen

    Zielgruppe des Trainings sind alle Unternehmensmitglieder mit Führungsverantwortung: Schichtmeister, Gruppen-, Abteilungs-, Bereichsleiter, „heads of…“. 

    Aus Kostengründen kann das Training nacheinander mit zwei Gruppen pro Tag durchgeführt werden. Es hat sich als sehr befruchtend herausgestellt, wenn die Trainingsteilnehmer aus unterschiedlichen Organisationsbereichen eines Unternehmens und auch aus unterschiedlichen Unternehmen stammen.

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.